Blogbeiträge ·Flower-Therapy

Weil ich mich liebe….ein Bad in roten Rosen

Die Energien sind intensiv in diesen Tagen…wir werden alle gewaschen, weichgespült, geschleudert und getrocknet. Heftig. Ich hoffe, es geht dir gut in diesem Marathon und du findest immer wieder Momente zum aufatmen, auftanken, erholen. Ich bin ziemlich k.o. heute und brauche ME-TIME. Mein Verwöhnprogramm  beinhaltet einen Spaziergang im Wald und ein Blütenbad.2015-08-07 12.15.09cut

Auf dem Markt habe ich Rosenblüten gefunden, 15 Stück für 3 Franken. Habe sie auch schon im Blumenladen gekauft, die haben oft einen Vorrat im Kühlschrank. Mir ist heute nach roter Rose, einfach so vom Gefühl her. Brauche Energie und etwas Liebevolles, wie eine herzliche aber kräftige Umarmung. Das gibt die rote Rose grosszügig.

Jede Rosenfarbe hat eine andere Wirkung

Die rote Rose heilt das Herz, ist wunderbar bei Liebeskummer. Andererseits ist sie das Symbol der Liebe, eine wundervolle Botschafterin, Herzöffnerin, sozusagen die Dritte im Bunde, wenn ihr eure Zweisamkeit feiern wollt. Die rosafarbene Schwester gibt Selbstvertrauen, hilft dir, mit dir selbst zufrieden zu sein. Du bist perfekt, so wie du bist. Die gelbe gibt dir inneren Frieden, Ruhe und hilft in Momenten, in denen Konzentration gefragt ist. Sie hilft, ein Gleichgewicht zu finden zwischen Arbeit, Erholung und Spielen. Ja, das Spielen…. geht oft vergessen im Alltag und tut doch so gut! Die gelbe Rose ist also der ideale Begleiter für Studenten oder alle geistig arbeitenden Menschen. Und dann ist da noch die weisse Rose, die Edle. Sie ist eine grossartige Helferin beim Loslassen. Sie hilft bei Übergängen, Neuanfängen, Abschieden. Sie reinigt unsere Aura und gibt damit ebenfalls inneren Frieden. (Beschreibungen aus dem Buch     “ Die Blumen der Engel“ von Doreen Virtue und Robert Reeves).

Wie geniesst du ein Rosenbad?

Ich mache es jeweils folgendermassen: ich entferne die Blütenblätter vorsichtig vom Stengel und sammle sie in einem grossen Sieb. Dann lasse ich mein Badewasser ein und füge Rosenöl oder einen Badezusatz hinzu, der rosig duftet. Dann steige ich in dieses duftende Bad und verteile langsam und genussvoll die Blütenblätter auf mir und auf dem Wasser. Sieht toll aus, wenn man viel Schaum im Bad hat! Ich danke den Rosen dabei für ihre wundervolle Energie. Dann geniiiiiiiiessssssseeeeeee ich. Am Schluss schöpfe ich die Blätter wieder in das Sieb und lasse dann erst das Wasser ab.

Vielleicht ein Tip für das kommende Wochenende?! Weil du es dir wert bist!!!

Viel Spass wünscht dir Kerstin, www.angala.ch