Blogbeiträge

Erste Foto-Ausstellung von Kerstin Joost

Ausstellung (2)

Ich freue mich riesig auf meine erste Foto-Ausstellung am 18. April in Winterthur. Im Haus der Vielfalt an der General Gusinan-Str. 7 zeige ich meine „Fotos im Licht“. Ausserdem biete ich am Morgen zwischen 10 und 13 Uhr Engel-Readings an (30 min, 50 CHF).

 

 

Wie bin ich zum Fotografieren gekommen?

Fotografiert habe ich immer schon gern. Aber selten. So richtig gepackt hat mich das Fieber 2013, als ich die ersten Licht-Erscheinungen auf meinen Fotos fand. Ich fotografiere sehr gern in der Natur und gegen die Sonne. So erschienen immer wieder runde farbige Flecken, die mich faszinierten. Es gibt viele Diskussionen darüber, was diese Erscheinungen sind. Für mich sind es Energien aus der geistigen Welt, die mit der modernen Technik die Möglichkeit gefunden haben, sich sichtbar zu machen. Man nennt sie auch Orbs. Diana Cooper hat sehr viel dazu geschrieben und sieht darin Engel und andere himmlische Helfer, die uns zeigen wollen, dass sie bei uns sind.

 

Auf mich hatten die Bilder mehrere Effekte. Unter anderem bin ich vermehrt auf Foto-Pirsch gegangen und habe mit der Kamera experimentiert. Mit der Smartphone-Kamera…. die ich immer noch benutze. Ich liebe das grosse Display, auf dem ich die Licht-Effekte am besten sehen kann. Dann habe ich meine Fotos Freunden gezeigt und bekam immer mehr WOWs und Ahs. Sie lösten auch in ihnen etwas aus, berührten sie. Mit der Zeit sah ich weniger Orbs auf meinen Bildern, aber das Thema LICHT kam immer mehr heraus. Es entstanden lichtvolle Bilder, die nicht unbedingt durch fotografische Perfektion auffallen, sondern durch die Energie, die sie tragen.

Sie machen Freude, öffnen Herzen, verbinden uns mit der Schöpferkraft. Nach wie vor bearbeite ich die Bilder nicht, mache einzig Ausschnitte von den Bildern, so wie sie sich zeigen. Mit zunehmender positiver Resonanz durch mein Umfeld habe ich mich entschlossen, diese Fotos „in’s Licht zu bringen“, also mehr Menschen zugänglich zu machen. Damit sie auch Ihnen Licht bringen können. Sie können Sie über meine Webseite bestellen auf Alu-Dibond, Leinwand oder Hartschaumplatte. Es gibt sie auch als Klappkarten.

Was mache ich ausserdem beruflich?

Beruflich habe ich im März 2015 den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Nachdem ich zunächst als Schulmedizinerin gearbeitet hatte, dann als Homöopathin viele Jahre in eigener Praxis tätig war lebte ich für 2 Jahre in Sri Lanka und dort in verschiedenen Jobs tätig. 6 Jahre lang war ich in der telefonischen Gesundheitsberatung einer Krankenkasse in Winterthur tätig. Mein Wunsch, Menschen wieder direkt zu begegnen und als Heilerin zu wirken haben zur Eröffnung meiner Praxis Angala in Winterthur geführt. Dort arbeite ich mit ThetaHealing, Engel-Energien und der heilenden Kraft der Blumen. Die lichtvollen Fotografien ergänzen mein Angebot an Heilmitteln und ich bin voller Begeisterung über die Möglichkeiten, die sich damit bieten.

Weitere Infos (und Fotos) finden Sie auf meiner Webseite www.angala.ch

Mit Licht und Liebe

2015-04-08 15.42.04cut

Dr. Kerstin Joost